Unsere Förderer

Die Finanzierung der Stiftung KulturLandschaft Günztal steht auf mehreren Säulen. Nur so können wir langfristige Projekte und laufende Kosten bestreiten. Ein Großteil unserer Arbeit erfolgt ehrenamtlich, vom Vorstand bis zum Austragen des Günztal-Spiegels.

Aktuelle Hauptförderer

Wir danken unseren zahlreichen und äußerst unterschiedlichen Unterstützern für ihren jeweiligen Beitrag, der unsere Aktivitäten und Erfolge überhaupt ermöglicht!

Projektunterstützer

Das Projekt „Insektenfreundliches Günztal – naturschonende Grünlandwirtschaft im Biotopverbund“ wird gefördert durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Inhalte geben die Auffassung und Meinung des Zuwendungsempfängers wieder und müssen nicht mit der Auffassung des Zuwendungsgebers übereinstimmen.

Auch der Bayerische Naturschutzfonds fördert das Projekt „Insektenfreundliches Günztal – naturschonende Grünlandwirtschaft im Biotopverbund“. Auch die Gebietsbetreuung Günztal wird gefördert aus Mitteln des Bayerischen Naturschutzfonds. Mit dieser Förderung wird die Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung und Fachberatung für den Biotopverbund Günztal ermöglicht.

Die Personalkosten für die fachliche, organisatorische Betreuung und das nachhaltige Management von BayernNetz Natur-Projekten und konkreten Naturschutzprojekten, wie 'Tümpelkampagne' oder „Günztal Weiderind“, werden von der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt gefördert.

Die Aufgaben Gebietsbetreuung und Projektmanagement fördert darüber hinaus die ANTON & PETRA EHRMANN STIFTUNG.

Das Umweltbildungsprojekt „Wasserschule Günztal“ wird aktuell durch den Landkreis Unterallgäu unterstützt.

Die Öffentlichkeitsarbeit wird gefördert durch erdgas schwaben, Huhtamaki Flexible Packaging Germany und die Ehrmann AG.

Stifterfonds und Unterstützer aus der Wirtschaft

Der Stifterfonds bildet das Stiftungskapital, von dessen Kapitalerträgen wir unsere Arbeit finanzieren.

  • Alois Berger Präzisionsdrehteile GmbH & Co. KG, Ottobeuren
  • Baufritz GmbH & Co KG, Erkheim
  • Buzil-Werk Wagner GmbH & Co KG, Memmingen
  • Ehrmann AG, Oberschönegg
  • Feneberg Lebensmittel GmbH, Kempten
  • Huhtamaki Deutschland GmbH & Co KG, Ronsberg
  • Hypovereinsbank AG, München
  • J. M. Gabler Saliter GmbH & Co KG - Milchwerk, Obergünzburg
  • PSD-Bank, München / Augsburg
  • Technocell Dekor GmbH & Co KG, Günzach
  • Ziegelwerk Klosterbeuren Ludwig Leinsing GmbH & Co KG, Babenhausen

Profis spenden ihre Arbeitsleistung

  • Fabrique D'Images ebusiness GmbH, Kempten - CMS und Internetauftritt
  • Josef Schropp, SCHEMA35, Ottobeuren - Grafik Günztal-Spiegel
  • Lehrlingswerkstatt Huhtamaki, Ronsberg - Repro Günztal-Spiegel
  • Lyn Taylor, Verlag Mut und Feder, Bad Hindelang - Grafik und Gestaltung
  • Ronja Hartmann, operation:pr, Pless - Kommunikationsberatung und Text

Naturfotografen stellen uns ihre Bilder zur Verfügung

  • Harald Farkaschovsky, Ottobeuren
  • Manfred Gürtler, Memmingen
  • Dieter Hopf, Markt Rettenbach
  • Heidi Sanz, Obergünzburg
  • Helmar Schreiter, Obergünzburg

Ehrenamtliche Aktive

Viele Hände bewegen einen Berg.

Förderverein der Stiftung KulturLandschaft Günztal e.V.

Über 300 Mitglieder des Fördervereins helfen mit ihren jährlichen Förderbeiträgen und Spenden.

Private Spenden und Zuwendungen

Zahlreiche Personen unterstützen uns mit einmaligen oder regelmäßigen Spenden.

Treuhandstiftungen

Die Kapitalerträge aus den Treuhandstiftungen fördern und unterstützen unsere Projektarbeit.

  • Camillo Stefko - Naturschutzstiftung
  • Ferdinand Thoma - Naturschutzstiftung
  • M. K. - Naturschutzstiftung
  • naturschutzstiftung erdgas schwaben
VOILA_REP_ID=C1257BD3:00341627