Allianz Schwäbischer Naturschutz-Stiftungen gegründet


Vertreter der Schwäbischen Naturschutzstiftungen bei der Gründungsfeier in Augsburg

Anlässlich des diesjährigen „Tages der Stiftungen“ (1. Oktober) haben 13 Naturschutzstiftungen aus Bayerisch Schwaben das Netzwerk „Allianz Schwäbischer Naturschutz-Stiftungen“ ins Leben gerufen. Mit dabei war auch die Stiftung KulturLandschaft Günztal, die diese Initiative gestartet hat.

Unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsident Karl Michael Scheufele versammelten sich rund 100 Gäste zur Gründungsveranstaltung in Augsburg. Scheufele hob die Stiftungen dabei als eine wichtige Bewegung des bürgerschaftlichen Engagements hervor: „Der Staat kann nicht alles leisten und ist auf die tatkräftige Unterstützung seiner Bürger angewiesen. Das gilt in besonderem Maße für den Naturschutz.“,denn neben dem staatlichen und dem Verbandsnaturschutz bilden Stiftungen heute eine dritte Säule im Naturschutz. Durch die Vernetzung der Naturschutzstiftungen untereinander sollen noch wirksamere Aktivitäten zur Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt möglich werden. German Weber, zweiter Vorstand der Stiftung KulturLandschaft Günztal, stellte im Namen der Allianz deren Anliegen vor: Die Stiftungen wollen durch ihr Handeln Beispiele
geben und zur Nachahmung anregen. „Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist auch eine Sache
für jeden Einzelnen, jeder kann etwas dafür tun“, so Weber.

» zurück

VOILA_REP_ID=C1257BD3:00341627